Ivo Ringe

Künstler

Ivo Ringe

geboren 1951 in Bonn – lebt und arbeitet in Köln

Ivo Ringe Ausstellung Galerie Klaus Braun

WIKIPEDIA

KATALOG „schwarz“ 2018 download

 

In den 1970er Jahren hat er an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Joseph Beuys Bildhauerei studiert, im Anschluss daran freie Grafik als Meisterschüler bei Rolf Sackenheim.
Fields, wie Ivo Ringe seine neueren Arbeiten nennt, werden durch geschlossene Formen bestimmt. Scharfe Konturen und große unregelmäßige
Vierecke dominieren das Bild. Er erforscht und untersucht Proportionen in der Malerei und die Schwingungsverhältnisse der Farben zueinander.
Was auf den ersten Blick monochrom erscheint, sind fein austarierte Mischungen vieler Pigmente. So sind zum Beispiel in einem Weiß häufig mehrere verschiedene weiße Flächen übereinander gesetzt.
Trotz der Reduktion auf Linien und geometrische Flächen weisen Ringes Kunstwerke eine erstaunliche Vielfalt an Varianten auf. Ringe nimmt der
konkreten Kunst die, wie er es formuliert, Rationalität und Strenge und belebt sie durch sinnliche Qualitäten.